Let’s Play Sniper Ghost Warrior 2 #01 – EastGateLP

Ego-Shooter | Release: 15. März 2013 | Publisher: City Interactiv

In meiner ersten Mission pirsche ich mich im Dschungel an eine Klippe heran und sondiere erst einmal mit dem Fernglas die Lage. 

Es bietet eine etwas stärkere Vergrößerung als das Zielfernrohr meiner Remington SR. Am anderen Ende der Bucht patrouillieren einige Soldaten um eine Bambushütte herum. Da ich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spiele, werden meine Gegner nicht auf dem Radar angezeigt. Stattdessen studiere ich wie in einem Schleichspiel ihre Wege. Als der Kettenraucher aus dem Blickfeld der anderen verschwindet und sich am Ende des Stegs den Glimmstengel anzündet, muss er als Erster dran glauben. Da er ein ganzes Stückchen entfernt ist, schaue ich auf die Windanzeige und ziele ein bis zwei Linien daneben – bingo! Auf den niedrigeren zwei Schwierigkeitsgraden zeigt dagegen wieder ein roter Punkt an, wo das Projektil einschlagen wird (auf Medium erst nach vier Sekunden).

YouTube Preview Image

Per Knopfdruck schaltet das Spiel wieder in eine Zeitlupe, welche das Geschehen je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich stark verlangsamt
Danach schalte ich ein paar weitere Wachen unbemerkt aus. Die Areale sind zwar nicht frei begehbar, aber meist etwas geräumiger gestaltet, so dass mir etwas Spielraum bei meinen Missionen bleibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.