Was macht man nun eigentlich mit einem 3D Drucker?

Die wahrscheinlich wichtigste Frage ist: Was mach ich denn nun mit einem 3D Drucker für 150€?

Naja, alles mögliche aus Plastik, würde ich sagen.

Das geht von Spielzeug über Ersatzteile bis hin zu kleinen Alltagshelfern und kleinen Experimenten.

Ich selbest drucke mittlerweile sehr gerne Badewannen Boote, meist als Benchmark Test. Denn so ein Boot muss wasserdicht sein, hat viele Formen sowie kleine Details.

Natürlich kann man sie wunderbar als Kinderspielzeug benutzen.

Ansonsten entwerfe ich mit TinkerCAD Online, einem sehr simplen Editor, auch Modelle für Alltagsdinge.

Blumentöpfe, Eisstiele, kleine Schüsseln.

Klar kann man vieles kaufen, aber darum geht es ja nicht bei einem Drucker.

Auch Lampenschirme sind eine Möglichkeit, hier gibt es ebenfalls viele Vorlagen oder man erstellt selber Designs.

Viele Ideen werden weltweit über entsprechende Community Seiten wie Thingiverse geteilt. Dort findet man viele Vorlagen, teilweise sogar anpassbare.

Die Grenzen sind also nur von der Fantasie und dem 3D Drucker selbst gesetzt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.